Ausblick auf das Jahr 2017

Die Christlich Soziale Arbeitnehmerunion (CSA) Weilheim-Schongau wird sich im kommenden Jahr unter anderem mit der gesetzlichen Krankenversicherung beschäftigen. Da geht es darum, dass langjährige Privatkrankenversicherte bis zur Vollendung des 55. Lebensjahr in die günstigere gesetzliche Krankenversicherung wechseln, wenn sie wieder eine abhängige Beschäftigung aufnehmen und eine selbstständige Tätigkeit nicht mehr hauptberuflich ausüben. Hier muss eine Änderung her. Der Wechsel muss spätestens mit Vollendung des 45. Lebensjahres erfolgen. Nach der bisherigen geltenden Regelung gibt es hier eine klare Fehlentwicklung. Wer jung ist, wird von den privaten Krankenversicherungsunternehmen gerne gesehen. Auch die Versicherten genießen die Vorzüge der Chefarztbehandlung. Wird der Versicherte älter, steigen die Kosten in die Höhe. Wird die private Krankenversicherung teurer, folgt der Wechsel in die gesetzliche Krankenversicherung, weil die Prämien nicht mehr bezahlt werden können.

Ein weiteres Thema werden die IGel-Leistungen – die individuellen Gesundheitsleistungen – sein, die einem immer wieder von Ärzten angedreht werden. Nicht alles was da angeboten wird, ist wirklich sinnvoll. Ärzte werden geschult, wie sie bestens diese Leistungen an die Frau und an den Mann bringen können. Wir von der CSA Weilheim-Schongau klären im nächsten Jahr darüber auf.

Die CSA Weilheim-Schongau wünscht Ihnen ein gesundes und gutes neues Jahr 2017.

Text & Video: Michael Schmatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

I accept that my given data and my IP address is sent to a server in the USA only for the purpose of spam prevention through the Akismet program.More information on Akismet and GDPR.